Essen (dpa) - Der Energiekonzern RWE hat mit dem Wiederanfahren seines hessischen Kernkraftwerks Biblis A gedroht, wenn die zuständige Behörde keinen Sofortvollzug erteilt. Wenn eine solche Weisung komme, stelle sich die Frage eines sofortigen Wiederanfahrens des Meiler nicht, erklärte ein Konzernsprecher. Das Unternehmen hatte kurz zuvor beim Verwaltungsgericht in Kassel eine Klage gegen die Anordnung zur einstweiligen Abschaltung des Kernkraftbetriebs eingereicht. Die hessische Umweltministerin Lucia Puttrich will sich am Nachmittag hierzu vor der Presse äußern.