Rostock (dpa) - Bei der verheerenden Massenkarambolage auf der Autobahn 19 südlich von Rostock sind drei Frauen und fünf Männer ums Leben gekommen. Ein 34-jähriger Berliner ist dabei das jüngste Todesopfer des Unfalls vom Freitag. Am Sonntagnachmittag soll die Autobahn an der Unglücksstelle wieder in beide Richtungen befahrbar sein.