Sepang (dpa) - Fragen an Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel nach seinem Sieg beim Großen Preis von Malaysia.

Wie fühlen Sie sich nach Ihrem zweiten Sieg hintereinander beim Großen Preis von Malaysia?

Vettel: «Ich bin überglücklich. Wir können stolz auf uns sein. Das war ein großer Tag. Ich denke, ich kann in dem Stadium der Saison nicht glücklicher sein.»

War Ihr guter Start die Grundlage für den Sieg?

Vettel: «Der Start war entscheidend. Ich bin gut weggekommen. Aber ich hab mich etwas gewundert, dass plötzlich Nick (Heidfeld) in meinem Spiegel groß auftauchte. Ich konnte mich dann aber im ersten Stint etwas absetzen und ein Polster herausfahren. Trotzdem war es enger als in Australien. Es war insgesamt ganz schön schwierig und ich hatte lange mit Lewis (Hamilton) zu tun. Bis zum letzten Abschnitt war es nie leicht, aber dann hatte ich einen beruhigenden Vorsprung. Lewis hatte wohl ein Problem und auf Jenson (Button) hatte ich genügend Vorsprung.»

Was war denn mit dem Energierückgewinnungssystem KERS in Ihrem Red Bull los?

Vettel: «Das war ein bisschen ein An und Aus. Gegen Rennmitte musste ich es dann wegen eines Problems ganz abschalten. Wir müssen daran arbeiten. Wir lagen zu dem Zeitpunkt aber glücklicherweise vorn.»