Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn AG braucht nach den Worten ihres Vorstandsvorsitzenden Rüdiger Grube noch Jahre, um die Technik-Probleme in ihrer Zugflotte in den Griff zu bekommen. Er lüge den Kunden hier nichts vor, sagte Grube der «Bild am Sonntag». Es gehe nur schrittweise voran. Vor 2014 werden die DB die Probleme nicht vollständig gelöst bekommen. Zur Begründung verwies der Bahnchef auf Mängel bei den Herstellern. Die Industrie beliefere die Bahn zu oft mit schlechtem Material.