Berlin (dpa) - Die EU plant, die Besteuerung von Diesel-Benzin um bis zu 28 Cent zu erhöhen - Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle ist dagegen. Brüderle sagte der «Bild am Sonntag»: Er halte grundsätzlich nichts von einer Erhöhung der Diesel-Besteuerung. Die Energie-Steuerrichtlinie, in der die EU das regeln müsste, könne übrigens nur einstimmig durch die Mitgliedsstaaten beschlossen werden. Zunächst gelte es aber, den entsprechenden Vorschlag aus Brüssel abzuwarten.