Bayreuth (dpa) - Zwischen Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg und seiner früheren Universität ist ein heftiger Streit entbrannt. Es geht um den Untersuchungsbericht zu seiner Doktorarbeit. Der Anwalt des prominenten CSU-Manns warf der Hochschule Bayreuth vor, zu Guttenberg vorzuverurteilen. Laut «Süddeutscher Zeitung» kommt die Untersuchungskommission der Uni zu dem Schluss, dass er absichtlich abgeschrieben habe. Die Hochschule wies den Vorwurf zurück. Es gebe keine offizielle Stellungnahme, in der von einer absichtlichen Täuschung die Rede gewesen sei.