Wiesbaden (dpa) - Die Preise im deutschen Großhandel ziehen immer rasanter an. Im März lag das Preisniveau um 10,9 Prozent höher als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Damit beschleunigte sich der Preisauftrieb weiter und war so kräftig wie seit Oktober 1981 nicht mehr. Im Februar hatte die Jahresrate noch bei 10,8 Prozent gelegen, im Januar bei 9,4 Prozent.

Insbesondere Getreide, Saatgut und Futtermittel (plus 75,9 Prozent) wurden deutlich teurer. Auch Kaffee, Tee, Kakao und Gewürze kosteten im März 2011 deutlich mehr als vor einem Jahr: Die Statistiker ermittelten einen Preisauftrieb um 49,9 Prozent.

Im Vergleich zum Februar 2011 erhöhten sich die Großhandelspreise im März insgesamt um 1,3 Prozent. Die Entwicklung im Großhandel gilt als Indikator für die weitere Entwicklung der Verbraucherpreise.

Mitteilung