Berlin (dpa) - Kinderporno-Seiten im Internet sollen künftig gelöscht und nicht gesperrt werden. Das Bundeskabinett brachte ein entsprechendes Gesetz auf den Weg. Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger erhofft sich eine Signalwirkung auf europäischer Ebene. Zudem beschloss die Regierung eine Warndatei gegen Visa-Missbrauch. In der Datei sollen alle Menschen erfasst werden, die für Straftaten verurteilt wurden, die für eine Visa-Vergabe eine Rolle spielen. Zudem sollen Antragsteller und Einlader bei einem Verdacht mit einer Anti-Terror-Datei abgeglichen werden.