Berlin (dpa) - Rentner dürfen sich bald über mehr Geld freuen: Das Bundeskabinett hat die zum 1. Juli geplante Rentenerhöhung von knapp einem Prozent gebilligt. Das verlautete aus Regierungskreisen. Die Bundesregierung folgte damit der Ankündigung von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen von Mitte März. Der Aufschlag von genau 0,99 Prozent in Ost und West ergibt sich aus den im vergangenen Jahr deutlich gestiegenen Löhnen und Gehältern.