Berlin (dpa) - Die EU-Pläne für eine Reform der Spritsteuern stoßen bei der Bundesregierung unverändert auf Widerstand. Die Maßnahmen würden Diesel in Deutschland teurer machen, sagte Vize-Regierungssprecher Steegmans. Ein Sprecher des Finanzministeriums sagte, Deutschland werde darauf achten, dass es keine unzumutbaren Folgen für Wirtschaft und Verbraucher gebe. EU-Kommissionspräsident Barroso hat die Pläne seiner Behörde hingegen gerechtfertigt. Der Vorschlag sei im Interesse der Umwelt und der europäischen Industrie.