New York (dpa) - Sie gilt als Sex-Symbol, findet sich selbst aber gar nicht weiblich: Die amerikanische Schauspielerin January Jones (33), bekannt als Betty Draper aus der TV-Serie «Mad Men», verriet dem US-Magazin «W»: «In vielerlei Hinsicht bin ich mehr wie ein Kerl.»

In Bettys Kostümen sei sie aber gezwungen, sich erotisch zu geben. «Es ist seltsam, aber wenn die Saison zu Ende ist, dann vermisse ich fast Bettys Klamotten», sagte Jones, die gerade in dem Kinofilm «Unknown Identity» zu sehen ist. Die Schauspielerin erklärte: «Ich mag die Büsten- und die Hüfthalter. Irgendwie ist das sexy. Wenn man einen Hüfthalter anhat, kann man sich nicht wie üblich bewegen. Die Oberschenkel werden zusammengedrückt und man macht kürzere Schritte. Automatisch wiegt man beim Gehen die Hüften. Das ist sexy.»