Frankfurt/Main (dpa) - Ein Frankfurter Museum züchtet Bienen für die Kunst. Zehn Bienenvölker hatte die Künstlergruppe finger im vergangenen Jahr auf dem Dach des Museums für Moderne Kunst (MMK) in Frankfurt angesiedelt.

Jetzt melden Andreas Wolf und Florian Haas: «Alle haben den Winter gut überstanden und beginnen erneut ihre Sammelflüge in der Frankfurter Innenstadt». Der Fleiß der rund 600 000 «Kunst-Bienen» endet unter Umständen tatsächlich als Kunstwerk: Die «Stadtimkerei» organisiert unter anderem einen Workshop für Kinder, bei dem die Waben zu Wachsmalstiften verarbeitet werden.