Chicago (dpa) - Die Chicago Bulls haben nur mit Mühe einen Fehlstart in die Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA verhindert. Das beste Team der regulären Saison gewann die Auftaktpartie der Erstrundenserie gegen die Indiana Pacers mit 104:99.

Kyle Korver brachte den sechsmaligen Meister 48 Sekunden vor Schluss mit einem Drei-Punkt-Wurf erstmals in Führung, Chicagos Superstar Derrick Rose zeigte mit 39 Punkten erneut eine überragende Leistung. Knapp vier Minuten vor Spielende hatte der Außenseiter aus Indiana noch mit zehn Zählern geführt. Die zweite Partie der «Best-of-seven»-Serie findet am Montag ebenfalls in Chicago statt.