Kabul (dpa) - In Afghanistan hat sich ein Mann in einem Stützpunkt der Armee in die Luft gesprengt. Mindestens vier Soldaten wurden getötet. Acht weitere seien bei dem Anschlag in der Provinz Laghman nordöstlich von Kabul verletzt worden, sagte ein Militärsprecher. Der Attentäter trug eine Armeeuniform. Zu dem Anschlag bekannten sich die radikal-islamischen Taliban.