Brüssel (dpa) - Die internationalen Truppen setzen in Libyen mit unverminderter Intensität ihren Einsatz fort. Nato-Flugzeuge hätten gestern 145 Einsätze geflogen, darunter 58 Bombardements, teilte die Militärallianz in Brüssel mit. In der Nähe von Sirte und bei Tripolis hätten die Kampfbomber fünf beziehungsweise vier Munitionsbunker zerstört. Wie inzwischen bekanntwurde, setzen die Truppen des libyschen Diktators Muammar al-Gaddafi weltweit geächtete Streumunition ein. Die Organisation Human Rights Watch berichtete von mindestens drei Granaten mit Streumunition über der Stadt Misurata.