Chemnitz (dpa) - Die nächtliche Fahrt eines polnischen Linienbusses von Kattowitz nach Frankfurt am Main endete abrupt in einem Graben. 17 Menschen wurden verletzt, elf von ihnen schwer. Bei keinem der Verletzten bestehe derzeit Lebensgefahr, sagte Polizeisprecher Thomas Knabe. Der Bus war in der Nacht auf der Autobahn 4 nahe Chemnitz von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gekippt. Das Fahrzeug wurde völlig demoliert. Der Busfahrer konnte noch nicht befragt werden. Er gehört zu den Schwerverletzten.