Stuttgart (dpa) - Kurz vor Abschluss des Koalitionsvertrags rangeln Grüne und SPD in Baden-Württemberg um die Kabinettsposten. Nach dpa-Informationen beansprucht die SPD fünf der neun Fachressorts, weil die Grünen den Ministerpräsidenten stellen werden. Klar ist inzwischen, dass Grün-Rot die Festlegung allein auf Gorleben als Endlager für radioaktive Abfälle aufgeben will. Damit wäre auch ein Endlager im Südwesten möglich. Bislang hatten sich vor allem Bayern und Baden-Württemberg geweigert, über einen Endlagerstandort bei sich auch nur nachzudenken. Bayern bleibt bei seiner Haltung.