Damaskus (dpa) - Das syrische Regime geht trotz Drohungen und Warnungen aus dem Ausland weiter mit brutaler Gewalt gegen die Protestbewegung vor. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana meldete, die Armee sei auf Bitten der Bewohner von Daraa in der Stadt einmarschiert. Daraa ist eine Hochburg der Regimegegner. Gestern waren nach Angaben von Oppositionellen Tausende von Soldaten und Spezialeinheiten mit Panzern und Scharfschützen in die Stadt eingedrungen. Die Regimegegner sprachen von 20 getöteten Zivilisten.