Tripolis (dpa) - Die Nato soll in Libyen einen Konvoi der Truppen des Machthabers Muammar al-Gaddafi angegriffen haben. Unterstützer der Rebellen meldeten, der Militärkonvoi, zu dem Söldner gehört hätten, sei auf dem Weg in die Stadt Nalut südwestlich von Tripolis gewesen. Staatliche Medien berichten dagegen, die Allianz habe von Kriegsschiffen aus angegriffen und ein Telefonkabel zerstört. Unterdessen meldeten die Rebellen weitere Raketenangriffe und vereinzelte Gefechte in den Vororten rund um die Stadt Misrata.