Gütersloh (dpa) - Immer weniger Jugendliche engagieren sich aus Zeitgründen hierzulande ehrenamtlich. Das geht aus einer Studie der Bertelsmann Stiftung hervor. Demnach sank zwischen 1999 und 2009 der Anteil der Aktiven unter den jungen Menschen von 37 auf 35 Prozent. Gründe seien das Verkürzen der Schulzeit bis zum Abitur und die Einführung des Bachelorstudiums. Befragt wurden mehr als 2800 Personen im Alter von 14 bis 24 Jahren.