Erfurt (dpa) - Mehr als 100 Menschen haben vor dem Erfurter Gutenberg-Gymnasium an die 16 Opfer des Amoklaufes vor neun Jahren erinnert. Auch wenn sie längst nicht mehr am Leben seien, würden sie nicht vergessen, sagte Pfarrer Christoph Brinkmann. Viele Jugendliche waren zu ihrer ehemaligen Schule gekommen. Sie verfolgten das Gedenken mit Tränen in den Augen und legten Blumen vor der Tafel nieder, auf der die Namen der 16 Getöteten stehen.