Berlin (dpa) - Gelbe Karte für junge Täter: Nach wiederholten Gewaltexzessen in Berliner U-Bahn-Stationen dringt die Union auf die schnelle Einführung eines Warnschussarrests. Unions-Fraktionsvize Günter Krings sagte: Es müsse der Vergangenheit angehören, dass Jugendliche ihre Bewährungsstrafen als Trophäen vorzeigen. Das Justizministerium arbeitet an einem Gesetzentwurf. Union und FDP hatte bereits in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, einen Warnschussarrest einzuführen.