Berlin (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle macht sich für harte Sanktionen gegen den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad stark. Es sei wichtig, dass die internationale Gemeinschaft mit einer gemeinsamen Stimme spreche, sagte Westerwelle im ARD-«Morgenmagazin». Die ständigen Botschafter der EU-Staaten beraten am Nachmittag in Brüssel über eine Reaktion auf die Gewalt der syrischen Regierung gegen friedliche Demonstranten. Im UN-Sicherheitsrat war ein Vorstoß der Europäer auf Verurteilung Syriens gescheitert.