Marrakesch (dpa) - Bei dem Bombenanschlag auf das Touristen-Café «Argana» in Marrakesch sind nach neuen Angaben der marokkanischen Behörden 16 Menschen ums Leben gekommen. Außerdem habe es 21 Verletzte gegeben. Das teilte das Innenministerium mit. Die meisten Opfer seien ausländische Urlauber. Unter den Toten sind nach Informationen aus Paris und Den Haag sechs Franzosen und ein Niederländer. Rettungskräfte hatten die Zahl der Todesopfer zuvor mit mindestens 18 angegeben. Bisher hat sich niemand zu dem Anschlag bekannt.