New York (dpa) - US-Regisseur Sidney Lumet ist tot. Der Filmemacher von Werken wie «Die zwölf Geschworenen» oder «Serpico» starb nach Angaben seiner Stieftochter Leslie Gimbel heute Morgen. Das berichtete die «New York Times». Der Oscarpreisträger litt an einer Lymphknotenerkrankung. Er starb im Alter von 86 Jahren in seiner Wohnung in Manhattan. In seinen Filmen verarbeitete er meist Themen wie soziale Probleme, Vorurteile, Verrat und Korruption. Zu seinen Meisterwerken zählen «Hundstage», «Network» und «Nacht über Manhattan».