Tokio (dpa) - Sony sagt Sorry: Der Playstation-Hersteller hat sich für den massiven Datenklau in seinen Netzwerken entschuldigt. Ein Sony-Vertreter versprach kostenlose Spiele als Wiedergutmachung und bessere Sicherheitsmaßnahmen für die betroffenen Online-Dienste, etwa zusätzliche Firewalls. Es war das erste ausführliche Sony-Statement in dem Fall. Nach dem folgenschweren Hackerangriff will Sony das Playstation-Network und die Dienste für Musik und Filme «in Kürze» wieder schrittweise in Betrieb nehmen - noch in dieser Woche sollten sie wieder verfügbar sein.