Berlin (dpa) - Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat sich nach der Festnahme von drei mutmaßlichen Al-Kaida-Terroristen gegen eine Verschärfung von Sicherheitsgesetzen ausgesprochen. Die Vorfälle in Nordrhein-Westfalen hätten gezeigt, wie handlungsfähig der Staat sei, sagte die FDP-Politikerin. Die Koalition streitet über eine Verlängerung der bis Anfang kommenden Jahres befristeten Anti-Terror-Gesetze. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich forderte erneut eine Verlängerung der Regelungen.