Rom (dpa) - Nur sechs Jahre nach seinem Tod ist der beliebte polnische Papst Johannes Paul II. ein Seliger. In einer ergreifenden Zeremonie erhob Benedikt XVI. in Rom seinen Vorgänger auf diese entscheidende Stufe vor einer Heiligsprechung. Mehr als eine Million Pilger und Gläubige waren für das katholische Großereignis in die Ewige Stadt gereist, darunter Zehntausende Polen. «Johannes Paul II. ist selig!», rief der Papst auf dem Petersplatz den Gläubigen zu. Der Jubel der Tausenden Pilger war weithin zu hören. Viele sanken betend auf die Knie.