Berlin (dpa) - Bei der sogenannten Revolutiönären 1. Mai-Demonstration in Berlin sind erste Steine geflogen. Teilnehmer des Zuges warfen die Scheiben einer Bankfiliale in Neukölln mit Pflastersteinen ein. Eine weiter Bank sowie Geschäfte wurden attackiert. Vereinzelt flogen Flaschen in Richtung von Polizisten. Die Einsatzkräfte, die Helme trugen, hielten sich bislang zurück. Beobachter beschrieben die Stimmung als aufgeheizt. In Seitenstraßen sind Wasserwerfer postiert.