Rostock (dpa) - Am Tag nach der Wahl gibt der neue FDP-Chef seiner Partei den Kurs vor: Philipp Rösler will, dass künftig mehr auf die Alltagssorgen der Leute geachtet wird. Dem Koalitionspartner Union verspricht er einen fairen Umgang. Aber als Vizekanzler will er mehr FDP durchsetzen. Aus Rücksicht auf den Koalitionspartner CDU/CSU habe die FDP eigene Projekte «zu lange zurückgestellt», sagte der künftige Vizekanzler beim Parteitag. «Ab heute wird die FDP liefern.»