Berlin (dpa) - Die CDU droht den Vorständen gesetzlicher Krankenkassen, die Versicherte der bankrotten City BKK abweisen, mit scharfen Konsequenzen. «Vielleicht sollten wir die Kassenchefs da direkt in Haftung nehmen für jeden einzelnen Fall», sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn, in Berlin. Viele Patienten der City BKK stehen bei anderen Kassen vor verschlossener Türe. Gesundheitsminister Daniel Bahr hatte Kassen, die neue Kunden abweisen, scharf gerügt.