Rostock (dpa) - Mit einer Grundsatzrede des neuen Parteivorsitzenden Philipp Rösler setzt die FDP heute ihren Bundesparteitag in Rostock fort. Der neue Bundeswirtschaftsminister will dabei erläutern, wie er die FDP aus ihrer Krise herausführen will. In den Umfragen liegt die Partei bundesweit derzeit nur noch bei 5 Prozent. Bei der Bundestagswahl 2009 bekam sie noch 14,6 Prozent der Stimmen. Rösler war gestern zum Nachfolger von Guido Westerwelle gewählt worden. Der 38-Jährige soll Westerwelle auch als Vizekanzler der schwarz-gelben Koalition beerben.