Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere Bundesfinanzminister Peer Steinbrück ist grundsätzlich bereit, für die SPD als Kanzlerkandidat anzutreten. Er werde darüber mit der Führung der SPD beraten, sagte Steinbrück im Hessischen Rundfunk. Der 64-Jährige würde bei einer Kandidatur nach eigenen Worten alles geben. Steinbrück war schon mehrfach von SPD-Spitzenleuten als ein möglicher Kanzlerkandidat für die Bundestagswahl 2013 ins Gespräch gebracht worden. Eine Vorentscheidung darüber soll frühestens in einem Jahr fallen.