Rostock (dpa) - Der neue FDP-Vorsitzende Philipp Rösler hat die bisherige Regierungsarbeit der schwarz-gelben Koalition verteidigt. Den Menschen in Deutschland gehe es heute besser als zu Zeiten der großen Koalition, sagte Rösler auf dem FDP-Parteitag in Rostock. Zugleich gab er Fehler zu. Notwendige Projekte seien zu lange zurückgestellt worden. Zum Stimmungstief der FDP sagte Rösler: Die gegenwärtigen Umfragen seien «ausbaufähig nach oben».