Rostock (dpa) - Der neue FDP-Vorsitzende Philipp Rösler will die Partei inhaltlich breiter aufstellen. Die FDP müsse sich künftig wieder mehr an den Alltagssorgen der ganz normalen Menschen ausrichten, versprach Rösler auf dem Bundesparteitag in Rostock. Als Beispiel nannte er eine bessere Vereinbarung von Familie und Beruf. Rösler gab Fehler zu, zog insgesamt aber eine positive Zwischenbilanz der schwarz-gelben Regierungsarbeit in Berlin. Den Menschen in Deutschland gehe es heute besser als zu Zeiten der großen Koalition.