New York (dpa) - Zu früh gefreut: Wegen eines Computerfehlers sind tausende Bewerber für die amerikanische Greencard fälschlicherweise als Gewinner gewählt worden. Das Auswärtige Amt musste sich nach Medienangaben bei über 20 000 Bewerbern entschuldigen, sie bekämen doch keine Greencard, die legitimen Gewinner stünden erst Mitte Juli fest. Weltweit 15 Millionen Menschen hatten an der jährlichen Greencard-Lotterie teilgenommen - in der Hoffnung, eine der 50 000 begehrten Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen für die USA zu gewinnen.