Port-au-Prince (dpa) - Nach von Unruhen begleiteten Wahlen ist der populäre Musiker und Unterhaltungskünstler Michel Martelly als neuer Präsident Haitis vereidigt worden. Der 50-Jährige ist der 56. Präsident des Karibikstaats. Er übernimmt das Amt von René Préval, dem eine weitere Amtszeit durch die Verfassung untersagt ist. Martelly versprach, alles zu tun, um die Haitianer miteinander zu versöhnen, und forderte seine Landsleute auf, sich am Aufbau eines neuen Staates zu beteiligen.