Rom (dpa) - Novak Djokovic hat auch das Tennis-Turnier in Rom gewonnen. Im Finale besiegte der 23 Jahre alte Serbe den spanischen Weltranglistenersten Rafael Nadal mit 6:4, 6:4 und blieb auch nach dem 37. Match dieses Jahres ungeschlagen.

Zugleich war der Erfolg bei der mit 2,75 Millionen Euro dotierten Veranstaltung bereits der siebte Turniersieg für Djokovic 2011 und eine gelungene Generalprobe für die French Open. Der Australian-Open-Sieger ist ferner erst der zweite Spieler, gegen den Nadal viermal hintereinander verlor.

Vor Djokovics Sieg hatte die ehemalige Weltranglistenerste Maria Scharapowa das WTA-Turnier in der italienischen Hauptstadt für sich entschieden. Die Russin setzte sich mit 6:2, 6:4 gegen die letztjährige Paris-Finalistin Samantha Stosur aus Australien durch.

Mit dem 23. Turniersieg ihrer Karriere setzte die lange von Verletzungen geplagte Scharapowa ihre Rückkehr in die Weltspitze fort. Die 24-Jährige wird derzeit an Nummer acht direkt hinter Stosur geführt. Das Finale der mit zwei Millionen Dollar dotierten Sandplatz-Turniers hatte wegen Regens mit drei Stunden Verspätung begonnen.