Stockholm (dpa) - Das Kreuzfahrtschiff «MSC Opera» ist mit einem Stromausfall steuerlos auf der Ostsee vor der schwedischen Insel Gotland getrieben. Durch den «Blackout» habe für die etwa 1800 Passagiere und 200 Besatzungsmitglieder an Bord keine Gefahr bestanden. Das berichtete der Rundfunksender SR. Ein herbeigerufener Schlepper soll das Schiff für Reparaturarbeiten zum Hafen von Nynäshamn bringen. Zu den Hintergründen wurden vom schwedischen Seerettungsdienst keine Angaben gemacht.