Göppingen (dpa) - Die Handballer von Frisch Auf Göppingen gehen mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in das zweite Finale um den EHF-Pokal. Der Favorit gewann das Hinspiel gegen den Bundesliga-Rivalen TV Großwallstadt mit 23:21. Die Göppinger verspielten dabei allerdings eine bessere Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Samstag.