Düsseldorf (dpa) - Lena hat die Grand-Prix-Krone an Aserbaidschan weitergegeben. Das Duo Ell und Nikki gewann mit dem Liebeslied «Running Scared» den Eurovision Song Contest in Düsseldorf, Lena kam mit ihrer Mystik-Pop-Nummer auf einen ordentlichen zehnten Platz. Italien schaffte es nach 14 Jahren Eurovisions-Pause mit einer Swingnummer direkt auf Platz zwei; Schweden belegte Rang drei. Die Schweiz - überraschend ins Finale gekommen - landete auf dem letzten Platz im 25er Teilnehmerfeld. Für Aserbaidschan ist es der erste Sieg in der 55-jährigen Grand-Prix-Geschichte.