Baku (dpa) - Freudentaumel im Eurovision-Siegerland Aserbaidschan: Jubelnd stürmten Zehntausende trotz strömenden Regens auf die Straßen der Hauptstadt Baku, um den Sieg des Duos Ell und Nikki zu feiern. «Hurra!» und «Es lebe Aserbaidschan!» riefen die Menschen. Autos fuhren in Kolonnen hupend durch die Stadt. Aus den Fenstern wehten die Staatsflaggen. Auf dem zentralen Platz von Baku versammelten sich Tausende, um den Sieg zu feiern. Das islamisch geprägte Aserbaidschan hatte erst das vierte Mal am Eurovision Song Contest teilgenommen.