Jerusalem (dpa) - Israel hat nach dem Grenzsturm auf den Golanhöhen zehn Leichen an die syrischen Behörden übergeben. Der israelische Rundfunk meldete, es handele sich um die sterblichen Überreste von palästinensischen Demonstranten. Bisher war die Rede von vier Toten gewesen. Tausende Zivilisten hatten zum sogenannten Nakba-Tag von Syrien aus die israelische Grenze gestürmt. Die israelische Armee eröffnete das Feuer auf die Eindringlinge. Die Palästinenser gedenken am Tag der Nakba der Flucht und Vertreibung Hunderttausender Araber aus dem historischen Palästina.