Frankfurt/Main (dpa) - Deutsche Aktien haben sich am Dienstag im späten Handel an der Frankfurter Börse uneinheitlich präsentiert. Der L-Dax wurde etwas höher bei 7297,08 Punkten berechnet, nachdem der Leitindex im Hauptgeschäft bereits 1,86 Prozent auf 7293,69 Punkte gewonnen hatte.

Berichte über mögliche Zugeständnisse an Griechenland und Nachrichten aus der boomenden deutschen Wirtschaft hatten den Dax klar über die zuvor hart umkämpfte Marke bei 7200 Punkten geschoben. Der L-MDax aber schloss in Frankfurt ein wenig tiefer bei 10 880,85 Punkten. In der Haupthandelszeit war der Index mittelgroßer Werte noch um 1,43 Prozent auf 10 884,04 Punkte gestiegen. Der L-TecDax endete bei 915,11 Punkten. Im Hauptgeschäft war er um 0,58 Prozent auf 916,68 Punkte vorgerückt.