Münster (dpa) - Eine ganze Reihe Lottogewinner in Deutschland ziehen diese Woche lange Gesichter. Denn für Sechs Richtige bei der Samstagsziehung gab es diesmal weniger als 100 000 Euro.

Bundesweit hatten 20 Tipper auf dieselben Zahlen gesetzt. Die Experten der größten deutschen Lottogesellschaft - WestLotto in Münster - haben auch eine Erklärung dafür. «Die Gewinnzahlen 4-17-19-29-34-46 formen auf dem quadratischen Spielfeld mit 7 x 7 Zahlenkästchen eine Art Baum.» Und dieses Muster gefiel offensichtlich vielen Menschen.

Die Glücksfee liebt übrigens offensichtlich ganz besonders Tipper aus Dortmund. Nach Angaben vom Montag haben schon wieder zwei Spieler aus der Ruhrgebietsstadt Sechs Richtige angekreuzt. Damit setzt sich eine erstaunliche Glückssträhne fort. Vor der Ziehung am vergangenen Samstag hatten dieses Jahr schon achtmal Dortmunder eine sechs- oder siebenstellige Summe im Lotto eingesackt. Und auch über die 94 400 Euro für Sechs Richtige, die diese Woche für jeden mit Sechs Richtigen übrig blieben, kann man sich gewiss freuen.

Drei Jackpotknacker aus Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz hatten es natürlich noch besser: Sie gewannen jeweils 1,9 Millionen Euro.

Westdeutsche Lotterie GmbH