FIFA-Kongress hat begonnen - Blatter: «Ehre»

Zürich (dpa) - Mit verhaltenem Applaus ist Präsident Joseph Blatter zu Beginn des FIFA-Kongresses begrüßt worden. «Es ist mir eine Ehre und Vergnügen, den 61. Kongress des Fußball-Weltverbandes zu eröffnen», sagte der 75 Jahre alte Schweizer am Dienstag im Hallenstadion von Zürich. Blatter will sich an diesem Mittwoch zum vierten Mal zum FIFA-Präsidenten wählen lassen. Auf die schwerste Krise in der 107-jährigen Geschichte des Verbandes ging Blatter nur am Rande ein. «Unsere FIFA-Pyramide schwankt, es ist Gefahr im Anzug. Ich werde morgen Gelegenheit haben, darüber zu sprechen. Heute wollen wir eine festliche Atmosphäre haben», sagte der Amtsinhaber.

Federer im French Open-Halbfinale gegen Djokovic

Paris (dpa) - Roger Federer hat bei den French Open in Paris ohne Satzverlust das Halbfinale gegen den Serben Novak Djokovic erreicht. Der Schweizer bezwang am Dienstagabend den Franzosen Gaël Monfils nach 154 Minuten mit 6:4, 6:3, 7:6. Im Halbfinale spielt er nun gegen den in dieser Tennis-Saison ungeschlagenen Djokovic. Bei den Damen erreichte Marion Bartoli aus Frankreich durch das 7:6, 6:4 gegen die Russin Swetlana Kusnezowa ebenfalls die Vorschlussrunde und trifft jetzt auf Titelverteidigerin Francesca Schiavone aus Italien.

Schweizer Kölliker wird Eishockey-Bundestrainer

München/Berlin (dpa) - Der Schweizer Jakob Kölliker wird neuer Eishockey-Bundestrainer und damit Nachfolger von Uwe Krupp. Der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), Uwe Harnos, bestätigte der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag einen Bericht der «Süddeutschen Zeitung». Über Details will sich Harnos erst an diesem Mittwoch auf einer Pressekonferenz in München äußern. Kölliker war im Schweizer Nationalteam Assistenzcoach von Ralph Krueger. Krupp wechselte nach der vergangenen WM zu den Kölner Haien.

Titelverteidiger Bamberg als erstes Team im Finale