Athen (dpa) - In Athen sind auch heute wieder Tausende auf die Straßen gegangen, um gegen das Sparprogramm der Regierung zu protestieren. Medienberichten zufolge versammelten sich rund 5000 Menschen auf dem zentralen Syntagma Platz vor dem Parlament. Bei einer weiteren Demonstration mit rund 2000 Teilnehmern vor der Universität Athens rief der Musiker Mikis Theodorakis zu einer «friedlichen Revolte» auf. Demonstrationen gab es auch in der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki. Die Proteste verliefen friedlich.