Den Haag (dpa) - Der mutmaßliche serbische Kriegsverbrecher Ratko Mladic ist von Serbien an das UN-Tribunal in Den Haag ausgeliefert worden. Der 69-Jährige traf in einer Sondermaschine der serbischen Regierung in Rotterdam ein. Von dort wurde er in das Gefängnis in Scheveningen überstellt. Wenige Stunden zuvor hatte das Gericht in Belgrad seinen Einspruch gegen die Auslieferung abgelehnt. Dem ehemalige Militärchef der bosnischen Serben im Bürgerkrieg werden die schwersten Kriegsverbrechen seit 1945 in Europa vorgeworfen.