Köln (dpa) - Vier bei einem Anschlag in Afghanistan verletzte Bundeswehrsoldaten sind nach Deutschland gebracht worden. Die Maschine sei um 14.00 Uhr auf dem Militärflughafen Köln-Wahn gelandet, sagte ein Luftwaffensprecher. Die Verletzten sollten in das Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz gebracht werden. Bei dem Anschlag in der Provinzhauptstadt Talokan waren am Samstag zwei Bundeswehrsoldaten getötet worden. Für sie und einen anderen in Kundus getöteten Soldaten soll es am Freitag eine Trauerfeier in Hannover geben.