Berlin (dpa) - Angesichts anhaltender Kritik an den neuen Bachelor- und Masterstudiengängen hat Bundesbildungsministerin Annette Schavan für heute zu einer zweiten «Nationalen Bologna-Konferenz» nach Berlin eingeladen. Erwartet werden Vertreter der Hochschulen und der Länder - aber auch der Studenten. Die Bildungsminister Europas und vieler anderer Staaten hatten 1999 bei einer Konferenz in der italienischen Hochschulstadt Bologna vereinbart, ihre nationale Studienstruktur auf die international anerkannten Bachelor- und Masterabschlüsse umzustellen.